Das gewachsene Quartier ist geprägt durch eine kleinteilige Körnung, unterschiedliche Vorgartensituationen sowie fliessende, entspannte Aussenräume. Die spezifische Perimeterform mit ihrer ausgeprägten Länge und Verjüngung provoziert eine Serie von leichtfüssigen Häusern die organisch und ungerichtet sind, und in ihrer Ausformulierung in gestrichenem Holz Heiterkeit vermitteln. In jedem Haus schmiegen sich entlang kurvenförmiger Wände drei Wohnungen an ein kompaktes Treppenhaus, welches über ein grosses Oblicht verfügt. Die Wohnungen sind mehrheitlich vierseitig zum Aussenraum hin ausgerichtet. Das zentrale Element einer jeder Wohnung ist ein kompaktes Gefüge von Küche, Bad und einer Schicht von Einbauschränken, welche das Wohnen in zwei unterschiedliche Tageszonen gliedern. Sämtliche genutzten Räume in jeder Wohnung profitieren vom Tageslicht, und einem starken Bezug zum Garten.

070 06
070 07
070 04
070 05
070 08
070 03
070 01
070 02

Wohnsiedlung Gemeinnützige Genossenschaft Heimelig, Zürich CH
Projektwettbewerb selektiv, 2018, Ankauf