Ein grosszügiger gewachsener Garten umfliesst ein bescheidenes Zweifamilienhaus aus den 1920er Jahren. Dieses wurde mit einfachen Mitteln umgebaut. Eine Erweiterung der Wohnräume wird als massiver, skulpturaler Sockel in schalungsglattem und gestocktem Sichtbeton formuliert, und schafft eine Verbindung zwischen Haus und Garten. Die neuen Wohnräume sind durch Splitlevels zoniert, und entwickeln sich stufenweise zum Gartenraum hin. Grossformatige Öffnungen mit eingearbeiteten Sitzbänken schaffen einen starken Bezug nach Aussen.

033 01
033 02
033 03
033 04
033 05
033 06
033 07
033 08
033 09
033 10
033 11
033 12
033Landschaustrasse

Umbau und Erweiterung eines Wohnhauses, Luzern CH
Direktauftrag
Planung und Ausführung: 2014–2015
Photos: Rasmus Norlander, Abraha Achermann